HomepageArtikelFührungArtikel Führung

Führung und Kontrolle

Vertrauen ist gut, aber Kontrolle zeigt Wertschätzung. 

Die Aufgabe einer Führungskraft ist es unter anderem Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beim Erreichen von Zielen zu helfen. Um das zu gewährleisten, ist Kontrolle notwendig.

Entscheidend ist, WIE die Kontrolle stattfindet, ob sie zu einem wertvollen Instrument der Führung oder zu einem Werkzeug der Demotivation wird.

Feedback ist wichtig

Der einzelne Mitarbeiter braucht Feedback, um seinen Beitrag zur Zielerreichung als wichtig und wertvoll zu erleben. In einer Studie der Unternehmensberatung Frey wurden die Mitarbeiter von 1.200 Unternehmen zum Thema "Setzung beruflicher Ziele" befragt. Eine der Erkenntnisse dieser Studie war, "Beschäftigte achten genau darauf, ob für ihre Anstrengungen zur Erreichung der vereinbarten Ziele im Unternehmen ein Feedback gegeben wird".

Das Feedback der Führungskraft hilft dem Mitarbeiter die Durchführung seiner Maßnahmen und das bisher erreichte Ergebnis vom Ziel her, aus Sicht der Werte und dem Blickwinkel der Zielgruppen zu bewerten und eventuell Änderungen vorzunehmen. 

Anerkennung und Kritik - nicht Lob und Tadel 

Kritik (eine begründete Negativaussage) und Anerkennung (eine begründete Positivaussage) helfen dem Mitarbeiter, sein Verhalten, sein Tun bzw. die Wirkung seines Tuns einzuschätzen und falls notwendig zu verändern. 

Mit dem Lob (unbegründete Positivaussage) "mir gefällt, was Sie machen" oder mit dem Tadel (unbegründete Negativaussage) "das hat mir nicht gefallen" werden Mitarbeiter zu "Kleinkindern degradiert", die ihr Tun und Lassen entsprechend dem pawlowschen Hund ändern (Klingeln = Essen), aber nicht dazulernen.

Führungskräfte müssen kontrollieren, um  

  • zu zeigen, dass sie den Leistungsbeitrag der Mitarbeiter wertschätzen
  • rechtzeitig notwendige "Kurskorrekturen" zu initiieren
  • Wissen und Erfahrungen weiterzugeben
  • Nichteinhaltung der Werte zu sanktionieren
  • Mitarbeitern bei auftretenden Problemen und Konflikten zu helfen
  • Entlohnung, Entwicklung und Perspektiven des Mitarbeiters zu beurteilen
  • Hilfe bei der Zielerreichung anzubieten
  • die Entwicklung des Mitarbeiters zu fördern

Führungskräfte, die Mitarbeitern bei der Erreichung ihrer Ziele helfen, stellen nicht nur sicher, dass übergeordnete Ziele erreicht werden, sondern sie werden auch als Führungspersönlichkeiten erlebt, denen Mitarbeiter Vertrauen und Respekt entgegenbringen.

Zum Seminar undefined"Führung und Kommunikation"

undefinedSeminarübersicht von Behn & Friends 

Sie wünschen ein Angebot über ein firmenspezifisches Seminar oder Coaching zum Thema, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

Michael Behn

Telefon: 07032 930732
E-Mail: behn@behn-friends.de

Als undefinedMitglied im hr-know-how-pool kann ich auf die erfolgreichen Prinzipien, Inhalte und Hilfsmittel aus 45 Jahren Verhaltens- und Kommunikationstraining zurückgreifen.

 

Unsere Seminare

Ob offene Seminare oder firmenintern - wir sind Ihr Trainerteam, wenn es um Führung, Verkauf, Kommunikation, Teamentwicklung oder Selbstmanagement geht.

Sichten Sie unsere Seminarangebote